Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


BKV-Newsletter vom 18. Februar 2022


Liebe Leserin, lieber Leser,

Industrie und Handel ersetzen Neukunststoff zunehmend durch Kunststoffrezyklate. Laut Fortschrittsbericht der Ellen-Mac-Arthur-Stiftung, über den wir in der Presseschau berichten, stieg der Rezyklateinsatz der beteiligten Unternehmen von 2018 bis 2020 um 60 Prozent. Bei der grundsätzlichen Vermeidung von Einweg-Kunststoffverpackungen sieht die Stiftung allerdings noch Nachholbedarf. Zugenommen hat in Deutschland auch die Recyclingmenge bei Elektro-Altgeräten, wie Sie einem weiteren Bericht in unserer Presseschau entnehmen können. Ebenso die Altgeräte-Sammelmenge, wenn auch nicht in dem von der EU geforderten Umfang.

Eine interessante Lektüre und ein schönes Wochenende wünscht

Ihre BKV


Presseschau 11.02.2022 - 17.02.2022

EMF-Fortschrittsbericht: weniger Neukunststoffe und mehr Rezyklate
Dass es Industrie und Handel gelungen sei, den Einsatz von Primärkunststoffen weiter zu verringern, berichtet das Fachportal Recyclingnews aus dem dritten Fortschrittsberichts der Ellen-Mac-Arthur-Foundation (EMF). Hauptsächlich dazu beigetragen habe laut Stiftung der zwischen 2018 und 2020 um 60 Prozent gesteigerte Rezyklateinsatz in Verpackungen. Wie Normen Rezyklaten den Weg in die Kreislaufwirtschaft bereiten könnten, ist Thema eines Beitrags in der aktuellen Ausgabe von Kunststoffe.
weiterlesen

(Illegale) Exporte von Kunststoffabfällen
Immer mehr Kunststoffabfälle würden aus der EU in die Türkei exportiert und dort verbrannt, berichtet die taz unter Berufung auf eine gerade erschienene Studie von Greenpeace Türkei. In einem Beitrag des Spiegel zur zunehmenden Umweltbelastung durch Kunststoffabfälle aufgrund kaum existierender Entsorgungsinfrastrukturen im Senegal ist zu lesen, dass es nicht nur dort, sondern auf dem ganzen afrikanischen Kontinent immer wieder zu illegalen Einfuhrversuchen komme.
weiterlesen
Mehr Elektrogeräte wurden recycelt
Mit 899.300 Tonnen seien im Jahr 2020 deutlich mehr alte Elektrogeräte bzw. ihre Teile recycelt worden, ist in einem Bericht der Zeit zu lesen. Die Sammelmenge für Altgeräte sei in Deutschland erstmals auf über eine Million Tonnen gestiegen, berichtet auch Euwid
weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Organische Abfälle dürfen weiterhin in bioabbaubaren Beuteln in der Biotonne entsorgt werden. 
weiterlesen

Kooperation beim Matratzenrecycling

BASF und Neveon arbeiten zusammen, um einen geschlossenen Produktkreislauf für Matratzen zu etablieren. 
weiterlesen

Die beiden Partner haben sich zunächst auf die Entwicklung eines Rohstoffkreislaufs rund um den Chemiepark Köln geeinigt.
weiterlesen

Der Kunststoffhersteller bezieht aus Abfällen und Reststoffen gewonnene Rohstoffe für die Herstellung von Polycarbonat. 
weiterlesen


Service

BKV-Studien
z.B. der Bericht „Kunststoffe in der Umwelt“, der den Eintrag und den Verbleib von Kunststoffabfällen in die terrestrische sowie aquatische Umwelt abbildet.
Darüber hinaus erhalten Sie hier einen Überblick, welche kostenpflichtigen Studien Sie bestellen können und welche weiteren kostenfreien Berichte zum Download bereit stehen.
BKV-Studien
z.B. das „Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2019“, das auch den Rezyklatanteil in der Kunststoffverarbeitung ausweist, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie „Kunststoffrelevante Abfallströme in Deutschland 2019“, mit der die BKV eine Analyse erstellen ließ, in der auch Abfallströme identifiziert wurden, die bislang für eine werkstoffliche Verwertung nicht genutzt werden, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie zur Marktsituation von Kunststoffrezyklaten: „Potenzial zur Verwendung von Recycling-Kunststoffen in der Produktion von Kunststoffverpackungen in Deutschland (GVM)". Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung finden Sie hier.
BKV-Studien
z.B. die Studie „Thermal Processes for Feedstock Recycling of Plastics Waste“, die sich mit der Frage auseinandergesetzt hat, unter welchen Randbedingungen kunststoffrelevante Abfallströme, die heute nicht werkstofflich verwertet werden, rohstofflich verwertet werden könnten. Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung (beides in Englisch) finden Sie hier.
Marine Litter Newsletter
Ein spezieller Newsletter der BKV bietet drei bis vier Mal im Jahr Informationen zum aktuell viel beachteten Thema Vermüllung der Meere. Der Newsletter berichtet nicht nur über die Projektarbeit der BKV und ihrer Partner, sondern auch über weitere Studien und Projekte. Zu mehr Information, Archiv und Anmeldung gelangen Sie hier.

BKV GmbH
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt/Main

BKV-Website
info(at)bkv-gmbh.de

Kontakt
Uli Martin
uli.martin(at)bkv-gmbh.de
Tel: +49 2642 903 45 50


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.