Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


BKV-Newsletter vom 4. Februar 2022


Liebe Leserin, lieber Leser,

Verbote, wie das der Kunststofftragetasche, sind in erster Linie starke Symbole, sagen Wissenschaftler, die die Wirkung solcher Maßnahmen in der ganzen Welt untersucht und ihre Erkenntnisse im Polyproblem-Report veröffentlicht haben, über den wir in unserer Presseschau berichten. Was solche Verbote bringen, müsse auch die Zeit erst noch zeigen, heißt es in dem Bericht. Auf jeden Fall brauche es für ihre Wirksamkeit ökologisch sinnvolle Alternativen und klare Strategien. In Deutschland setzt der Handel seit Einführung des Verbotes von Tragetaschen aus Kunststoff vielfach auf Papiertüten. Laut Bundesumweltministerium sind sie nicht nachhaltiger, vor allem nicht bei einmaligem Gebrauch. Am umweltfreundlichsten seien – was vielen Verbrauchern nicht bewusst sein dürfte – Mehrweg-Tragetaschen aus recyceltem Kunststoff oder aus Polyester.

Eine informative Lektüre und ein erholsames Wochenende wünscht Ihnen

Ihre BKV


Presseschau 28.01.2022 - 04.02.2022

Was bringen Verbote von Einweg-Kunststoffen?
Dieser Frage sind Wissenschaftler im Polyproblem-Report „Strafsache Strohhalm“  nachgegangen, über den das Recyclingmagazin berichtet. Plastiktüten, eines der untersuchten Beispiele, seien insgesamt in 66 Ländern und damit global am stärksten reguliert. In Deutschland, ist in einem Bericht der Welt zu lesen, habe das Verbot dazu geführt, dass immer öfter zur ökologisch nicht vorteilhafteren Papiertüte gegriffen werde.
weiterlesen

Circularity Gap Report: weit entfernt vom Kreislauf
Nur 8,6 Prozent der verwendeten Rohstoffe wurden laut dem „Circularity Gap Report 2022“ weltweit verwertet, berichtet Euwid. Über 90 Prozent seien weggeworfen und nicht in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt worden. 
weiterlesen
Immer mehr Kommunen mit Zero-Waste-Konzepten
Wie Fach- und Tagesmedien berichten, schließen sich immer mehr deutsche Städte und Gemeinden dem europäischen Zero-Waste-Netzwerk (ZWE) an. Kiel sei bereits offizieller Kandidat für die Zero-Waste-City, München und Köln arbeiteten an Konzepten, Berlin habe einen Maßnahmenplan vorgelegt und auch Düsseldorf, Leipzig und Würzburg zeigten Interesse. 
weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Ab 1. März 2022 verantwortet Dr. Alexander Kronimus den Geschäftsbereich beim Verband der Kunststofferzeuger. 
weiterlesen

Novelle zum Brandschutz für Sekundärkunststoff-Lager

Die Bauministerkonferenz hat eine Novelle der Brandschutz-Richtlinie beschlossen und zur Stellungnahme freigegeben.
weiterlesen

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) stellt, wie Euwid meldet, einen Wegfall der Umlage bereits im Sommer in Aussicht.
weiterlesen

Die Veranstalter teilen mit, dass sie pandemiebedingt von der geplanten Präsenz- zu einer reinen Webkonferenz wechseln.
weiterlesen


Service

BKV-Studien
z.B. der Bericht „Kunststoffe in der Umwelt“, der den Eintrag und den Verbleib von Kunststoffabfällen in die terrestrische sowie aquatische Umwelt abbildet.
Darüber hinaus erhalten Sie hier einen Überblick, welche kostenpflichtigen Studien Sie bestellen können und welche weiteren kostenfreien Berichte zum Download bereit stehen.
BKV-Studien
z.B. das „Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2019“, das auch den Rezyklatanteil in der Kunststoffverarbeitung ausweist, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie „Kunststoffrelevante Abfallströme in Deutschland 2019“, mit der die BKV eine Analyse erstellen ließ, in der auch Abfallströme identifiziert wurden, die bislang für eine werkstoffliche Verwertung nicht genutzt werden, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie zur Marktsituation von Kunststoffrezyklaten: „Potenzial zur Verwendung von Recycling-Kunststoffen in der Produktion von Kunststoffverpackungen in Deutschland (GVM)". Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung finden Sie hier.
BKV-Studien
z.B. die Studie „Thermal Processes for Feedstock Recycling of Plastics Waste“, die sich mit der Frage auseinandergesetzt hat, unter welchen Randbedingungen kunststoffrelevante Abfallströme, die heute nicht werkstofflich verwertet werden, rohstofflich verwertet werden könnten. Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung (beides in Englisch) finden Sie hier.
Marine Litter Newsletter
Ein spezieller Newsletter der BKV bietet drei bis vier Mal im Jahr Informationen zum aktuell viel beachteten Thema Vermüllung der Meere. Der Newsletter berichtet nicht nur über die Projektarbeit der BKV und ihrer Partner, sondern auch über weitere Studien und Projekte. Zu mehr Information, Archiv und Anmeldung gelangen Sie hier.

BKV GmbH
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt/Main

BKV-Website
info(at)bkv-gmbh.de

Kontakt
Uli Martin
uli.martin(at)bkv-gmbh.de
Tel: +49 2642 903 45 50


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.