Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


BKV-Newsletter vom 17. September 2021


Liebe Leserin, lieber Leser,

wohin soll die Reise in der Entsorgungswirtschaft nach der Bundestagswahl gehen? Das hat Euwid die abfallpolitischen Sprecher der CDU/CSU, SPD, Grünen, FDP und der Linken gefragt. Alle sehen die Notwendigkeit eines Umbaus der Wirtschaft zur Kreislaufwirtschaft, haben aber sehr unterschiedliche Vorstellungen davon, wie das zu erreichen ist, wie Sie in unserer Presseschau lesen können. In einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe kommen Rezyklaten eine zentrale Rolle zu. Die EU möchte, dass ab dem Jahr 2025 mindestens zehn Millionen Tonnen davon in neuen Produkten eingesetzt werden. Wie Sie einer unserer Meldungen entnehmen können, sprach BKV-Geschäftsführer Rainer Mantel im Interview mit dem Distributeur Albis über die gesetzlichen Rahmenbedingungen und was nötig wäre, um ein solches Rezyklateinsatzziel zu erreichen.

Eine interessante Lektüre und ein schönes Wochenende wünscht 
Ihre BKV


Presseschau 10.09.2021 - 16.09.2021

Pläne der Parteien für die Entsorgungswirtschaft
Der Fachdienst Euwid Recycling und Entsorgung hat sich zur bevorstehenden Bundestagswahl in der Parteienlandschaft umgehört und zusammengetragen, mit welchen Zielen und Plänen für den Entsorgungsbereich CDU/CSU, SPD, die Grünen, FDP und Linke laut ihren Wahlprogrammen antreten.
weiterlesen

Sofortprogramm für die Kreislaufwirtschaft
Für ein schnelles Handeln der zukünftigen Bundesregierung machen sich, wie die Fachpresse berichtet, die Industrieverbände BDE und BNW stark. Der Beitrag, den die Kreislaufwirtschaft bei der Energie- und Ressourcenwende leisten könne, müsse aus ihrer Sicht wesentlich stärker in den politischen Fokus gerückt werden.
weiterlesen
Strategien gegen Rohstoffknappheit
Unter dem Titel „Umbau der Weltwirtschaft“ berichtet das Handelsblatt darüber, mit welchen Strategien Unternehmen der anhaltenden Materialknappheit bei Kunststoffen und anderen industriellen Rohstoffen laut einer Umfrage der Beratungsgesellschaft KPMG begegnen wollen.
weiterlesen

Aktuelle Meldungen



Sollen, wie von der EU geplant, im Jahr 2025 mindestens zehn Millionen Tonnen zusätzlicher Rezyklate verwendet werden, muss sich ihr Einsatz in Produkten mehr als verdoppeln.
weiterlesen



Auch die kleineren Gebinde der Kernmarken von Coca-Cola werden ab sofort in Flaschen aus 100 Prozent recyceltem PET angeboten.
weiterlesen



Unter dem Namen „IrgaCycle“ führt BASF neue Additiv-Lösungen ein, die die Eigenschaften von mechanisch recycelten Kunststoffen verbessern sollen.
weiterlesen



Im Rahmen der Initiative „Holy Grail 2.0“ sollen in Kopenhagen die ersten Sortiertests mit mikromarkierten Verpackungen begonnen haben.
weiterlesen


Service

BKV-Report 2020/2021
Der aktuelle Report des Thinktanks der deutschen Kunststoffindustrie bietet neben Informationen über Studienergebnisse auch Einschätzungen von Expertinnen und Experten. Der Bericht liegt in Deutsch und in Englisch vor. Zur deutschen Version geht es hier.
BKV-Studien
z.B. der Bericht „Kunststoffe in der Umwelt“, der den Eintrag und den Verbleib von Kunststoffabfällen in die terrestrische sowie aquatische Umwelt abbildet.
Darüber hinaus erhalten Sie hier einen Überblick, welche kostenpflichtigen Studien Sie bestellen können und welche weiteren kostenfreien Berichte zum Download bereit stehen.
BKV-Studien
z.B. das „Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2019“, das auch den Rezyklatanteil in der Kunststoffverarbeitung ausweist, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie „Kunststoffrelevante Abfallströme in Deutschland 2019“, mit der die BKV eine Analyse erstellen ließ, in der auch Abfallströme identifiziert wurden, die bislang für eine werkstoffliche Verwertung nicht genutzt werden, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie zur Marktsituation von Kunststoffrezyklaten: „Potenzial zur Verwendung von Recycling-Kunststoffen in der Produktion von Kunststoffverpackungen in Deutschland (GVM)". Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung finden Sie hier.
BKV-Studien
z.B. die Studie „Thermal Processes for Feedstock Recycling of Plastics Waste“, die sich mit der Frage auseinandergesetzt hat, unter welchen Randbedingungen kunststoffrelevante Abfallströme, die heute nicht werkstofflich verwertet werden, rohstofflich verwertet werden könnten. Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung (beides in Englisch) finden Sie hier.
Marine Litter Newsletter
Ein spezieller Newsletter der BKV bietet drei bis vier Mal im Jahr Informationen zum aktuell viel beachteten Thema Vermüllung der Meere. Der Newsletter berichtet nicht nur über die Projektarbeit der BKV und ihrer Partner, sondern auch über weitere Studien und Projekte. Zu mehr Information, Archiv und Anmeldung gelangen Sie hier.

BKV GmbH
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt/Main

BKV-Website
info(at)bkv-gmbh.de

Kontakt
Uli Martin
uli.martin(at)bkv-gmbh.de
Tel: +49 2642 903 45 50


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.