Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


BKV-Newsletter vom 9. Juli 2021


Liebe Leserin, lieber Leser,

der alte und neue Präsident des Gesamtverbandes Kunststoff verarbeitende Industrie, Roland Roth, hat es bei seiner Wiederwahl wiederholt: Die Branche muss mehr dafür tun, dass Kunststoffe in der Öffentlichkeit besser wahrgenommen werden. Sobald es einen Anlass gibt wie jetzt die Einführung des Verbots bestimmter Kunststoff-Einwegprodukte, wiederholt die Tages- und Wochenpresse die altbekannten Vorurteile: Die Deutschen preisten sich als Recycling-Weltmeister, dabei werde kaum etwas recycelt, sondern das meiste verbrannt oder lande im Meer, nachdem es weit weg exportiert wurde. Wir haben in die Presseschau gar nicht alles aufgenommen, was derzeit dazu zu lesen und zu hören ist. Die zunehmenden Aktivitäten zur Verbesserung der Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen und zur Weiterentwicklung von Recyclingtechnologien etc. werden nicht wirklich wahrgenommen. Da gibt es für die Branche und ihre Kommunikationsexpert*innen noch viel zu tun.

Eine informative Lektüre wünscht 
Ihre BKV


Presseschau 02.07.2021 - 08.07.2021

„Ade, Plastik-Trinkröhrli“
Nun hat auch die Publikumspresse das Verbot vieler Einwegprodukte aus Kunststoff seit dem 3. Juli als Thema aufgegriffen – einer dpa-Meldung sei Dank. Während vielfach nachrichtlich berichtet wird, was künftig verboten bzw. markiert sein soll und was Umweltverbände dazu sagen, finden sich hier und da auch Kommentare, die von „Gefangen im Selbstbetrug“ (Süddeutsche Zeitung) bis „Plastikstrohhalme allein kann man knicken“ (Deutschlandfunk) reichen. Die Fachpresse gibt die Kritik unter anderem von Seiten der IK und des Instituts der Wirtschaft wieder.
weiterlesen

CO2 im Kreislauf für weniger Treibhausgasemissionen
Das Handelsblatt berichtet von einer neuen Studie der Londoner Nachhaltigkeitsberatung Eunomia, die vorrechne, wie mit mehr Recycling CO2-Emissionen weltweit um fünf Prozent sinken könnten. Der VDI-Statusreport „Industrielle CO2-Kreisläufe“ gibt laut Recyclingportal einen Überblick, wie eine stoffliche CO2-Nutzung in Kreisläufen aussehen könnte und welche Nutzungen bereits etabliert seien.
weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Die Delegiertenversammlung des GKV bestätigte Roth einstimmig in seinem Amt als Präsidenten.
weiterlesen

BMWI, VCI, IG BCE und BAVC beschließen die wichtigsten Handlungsfelder für die Transformation der Branche.
weiterlesen

Mit einer Minderheitsbeteiligung von zehn Prozent steigt der Polyolefinhersteller beim belgischen Recycling-Start-up ein.
weiterlesen

Das UBA lässt nach ökonomischen Instrumenten für weniger Verpackungen und mehr Kunststoffrecycling suchen.
weiterlesen


Service

BKV-Report 2020/2021
Der aktuelle Report des Thinktanks der deutschen Kunststoffindustrie bietet neben Informationen über Studienergebnisse auch Einschätzungen von Expertinnen und Experten. Der Bericht liegt in Deutsch und in Englisch vor. Zur deutschen Version geht es hier.
BKV-Studien
z.B. der Bericht „Kunststoffe in der Umwelt“, der den Eintrag und den Verbleib von Kunststoffabfällen in die terrestrische sowie aquatische Umwelt abbildet.
Darüber hinaus erhalten Sie hier einen Überblick, welche kostenpflichtigen Studien Sie bestellen können und welche weiteren kostenfreien Berichte zum Download bereit stehen.
BKV-Studien
z.B. das „Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2019“, das auch den Rezyklatanteil in der Kunststoffverarbeitung ausweist, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie „Kunststoffrelevante Abfallströme in Deutschland 2019“, mit der die BKV eine Analyse erstellen ließ, in der auch Abfallströme identifiziert wurden, die bislang für eine werkstoffliche Verwertung nicht genutzt werden, können Sie hier in der kostenpflichtigen Langfassung bestellen oder als kostenfreie Kurzfassung downloaden.
BKV-Studien
z.B. die aktuelle Studie zur Marktsituation von Kunststoffrezyklaten: „Potenzial zur Verwendung von Recycling-Kunststoffen in der Produktion von Kunststoffverpackungen in Deutschland (GVM)". Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung finden Sie hier.
BKV-Studien
z.B. die Studie „Thermal Processes for Feedstock Recycling of Plastics Waste“, die sich mit der Frage auseinandergesetzt hat, unter welchen Randbedingungen kunststoffrelevante Abfallströme, die heute nicht werkstofflich verwertet werden, rohstofflich verwertet werden könnten. Eine kostenfreie Kurzfassung sowie Bestellmöglichkeit der Langfassung (beides in Englisch) finden Sie hier.
Marine Litter Newsletter
Ein spezieller Newsletter der BKV bietet drei bis vier Mal im Jahr Informationen zum aktuell viel beachteten Thema Vermüllung der Meere. Der Newsletter berichtet nicht nur über die Projektarbeit der BKV und ihrer Partner, sondern auch über weitere Studien und Projekte. Zu mehr Information, Archiv und Anmeldung gelangen Sie hier.

BKV GmbH
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt/Main

BKV-Website
info(at)bkv-gmbh.de

Kontakt
Uli Martin
uli.martin(at)bkv-gmbh.de
Tel: +49 2642 903 45 50


Wenn Sie diese E-Mail (an: um@ulimartin.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.